EBM-Abrechnung des Krankenhauses

EBM-Abrechnung des Krankenhauses – Ermächtigung und Notfallambulanz

Neu ab 01.10.19: Vergütungen von Videosprechstunden

Schon 2014 sollte der aktuelle, im Jahr 2005 eingeführte EBM durch einen neuen EBM abgelöst werden. Seitdem wurde diese EBM-Reform Jahr für Jahr verschoben. Auch der ursprünglich für den 1.1.20 geplante Starttermin wurde jetzt wieder auf den 1.4.20 verlegt. Zwar wurde bereits weitgehende Einigung zwischen Kassen und KBV zu strukturellen EBM-Änderungen erzielt; zur Höhe des kalkulatorischen Arztgehalts, der daraus resultierenden Neubewertungen der EBM-Leistungen und den neuen Plausibilitätsprüfungs-Zeiten sind allerdings noch weitere Verhandlungsrunden erforderlich. Noch im Dezember 2019 soll der Bewertungsausschuss den neuen EBM final beschließen, sodass sämtliche relevante Neuerungen mit ihren Auswirkungen auf den Abrechnungsalltag in unserer EBM-Seminar-Reihe im 1. Quartal 2020 dargestellt werden können.

Bei der Abrechnung der ambulanten Notfälle des Krankenhauses reagierten die KVen zuletzt auf steigende Fallzahlen mit drastischen Abrechnungsrestriktionen: Außerhalb der KV-Notdienstzeiten werden Fälle abgesetzt oder nur teilweise vergütet; letzteres oft auch nur mit entsprechender Begründung oder ICD-Codierung. Auf die Organisation der Notfallambulanz und die Abrechnung der dort erbrachten Leistungen haben diese Entwicklungen weitreichende Auswirkungen.

Auch für Ermächtigte ist es unverändert wichtig, mit den für den Krankenhausbereich relevanten EBM-Regelungen und –Neuerungen vertraut zu sein. Denn immer restriktiver werden die Prüfungen z.B. der Plausibilität oder der persönlichen Leistungserbringung auch bei Ermächtigungen.

Ihr Nutzen 

  • EBM-Abrechnung im Krankenhaus – brandaktuell und praxisnah
  • Anwendungshinweise für die Umsetzung im Krankenhausalltag mit anschaulichen Abrechnungsbeispielen
  • Aufzeigen von Fallstricken, Stolperfallen und Tipps

Auszug aus den Seminarinhalten

  • Der EBM aus Krankenhaussicht
  • Ermächtigung:
    • Einschlägige Pauschalen und Ziffern
    • Überweisungsart definiert Abrechnungsoptionen
    • Grundsatz der persönlichen Leistungserbringung
    • Plausibilitäts- und Wirtschaftlichkeitsprüfung
    • Neu seit 01.10.19: Vergütungen für Videosprechstunden
  • Notfallambulanz:
    • Welche Ziffern gelten, welche sind ausgeschlossen?
    • Sonderregelungen für die Notfallabrechnung
    • Die Erschwerniszuschläge und Abklärungspauschalen im Notfall
    • Wann und ggf. wie müssen Notfallleistungen begründet werden?
    • Welche Rolle spielen Diagnosen und deren Codierung?
  • Abrechnungsbesonderheiten bei
    • im Ausland Versicherten mit Änderungen bei den Abrechnungsmodalitäten
    • sonstigen Kostenträgern
    • der Abrechnung von Laborleistungen
    • Sachkosten und Sprechstundenbedarf
  •  Alle relevanten EBM-Neuregelungen Stand 2020

Hinweis: Das Ambulante Operieren ist Bestandteil des Integra-Seminars „Ambulante Operationen und stationsersetzende Maßnahmen nach § 115b SGB V“.

Seminarausschreibung als PDF-Dokument

Termine, Preise und Seminarbedingungen

Referent, Teilnehmer und Seminarbegleitmaterial

Online Seminaranmeldung