GOÄ Kompaktseminar

GOÄ-Abrechnung für Klinik und Ambulanz
Kompaktseminar

Schon im Jahr 2003 hatte die Bundesregierung die GOÄ als reformbedürftig bezeichnet. Damals lag die letzte große GOÄ-Teil-Reform von 1996 gerade einmal 7 Jahre zurück; inzwischen sind es fast 25 Jahre. In weiten Teilen – insbesondere in den operativen Fächern – ist die GOÄ jedoch auch noch heute auf dem Stand von 1982!  Im Koalitionsvertrag der amtierenden Bundesregierung ist vereinbart, dass eine Kommission bis Ende 2019 erst einmal Vorschläge für ein „modernes Vergütungssystem“ erarbeiten soll. Immer wichtiger wird unter diesen Umständen die Bildung von Analogziffern für neue Leistungen, die in der derzeitigen GOÄ nicht abgebildet sind. Weitere Folgen einer längst nicht mehr auf dem aktuellen Stand des medizinischen Fortschritts befindlichen GOÄ sind Interpretationsstreitigkeiten und Absetzungen durch Versicherungen und Beihilfestellen und damit nicht unbeträchtliche Honorareinbußen. Hinzu kommt eine immer komplexere Rechtsprechung zum Thema persönliche Leistungserbringung, die weitreichende Folgen für die Organisation des Klinikalltags hat.

Dieses GOÄ-Kompakt-Seminar bringt Sie binnen eines Tages auf den aktuellen Stand. Es werden spezielle Problembereiche und Fallkonstellationen, Feinheiten und Fallstricke der Gebührenordnung wie auch aktuelle Kommentierungen und die einschlägige Rechtslage erläutert. Abgerundet werden die Seminarinhalte durch praktische Fallbeispiele und Handhabungstipps für die GOÄ-Abrechnung im Klinikalltag.

Auszug aus den Seminarinhalten

  • Abrechnungsgrundlagen
    • Geltungs- und Anwendungsbereich der GOÄ
    • Kostenträgerbesonderheiten und Abrechnung bei Beihilfeberechtigten
    • Standard- und Basistarif
    • Behandlungsfall und Nebeneinanderberechnungsausschlüsse
    • Die Wahl des richtigen Steigerungsfaktors
    • Spielregeln und Sonderfälle beim Auslagenersatz
  • Analoge Bewertung
    • Grundregeln und Fallstricke bei der Bildung von Analogziffern
    • Analogabgriff nach Liste der Bundesärztekammer
    • Vermeidung von Absetzungen durch Kassen und Beihilfestellen
  • Die wichtigsten GOÄ-Ziffern im Überblick
    • Grund-, Sonder- und Laborleistungen mit Erläuterungen
    • Abrechnung des ambulanten Operierens in der GOÄ
  • Spezielle Problematik: Ausschluss von Abrechnungskombinationen
    • Leistungen als Bestandteil einer anderen Leistung
    • Grundleistungen neben Visiten und ähnliche „Problemkonstellationen“
    • Spielregeln beim Abzug von „Eröffnungsleistungen“
  • Aktueller Problembereich: Persönliche Leistungserbringung
    • Grundsätzliche Verpflichtung und Regelung der Ausnahmetatbestände
    • Unterschiedliche Bedingungen bei ambulanter und stationärer Behandlung
    • Rechtliche Pflichten beim Abschluss des Wahlarztvertrages
    • Delegation an Vertreter, andere Ärzte oder medizinischen Hilfspersonal
  • GOÄ-Abrechnung im Kontext von aktueller Kommentierung und Rechtsprechung
    • Abrechnung von Diagnostik und Therapie in ausgewählten Fachgebieten
    • Umgang mit häufigen „Problemziffern“
    • Vermeidung und Lösung von Erstattungsproblemen

Seminarausschreibung als PDF-Dokument

Termine, Preise und Seminarbedingungen

Referent, Teilnehmer und Seminarbegleitmaterial

Online Seminaranmeldung